Regelungen zu Corona

Stand: 22.03.2020

(Neuerungen sind blau eingefärbt!)

Sehr geehrte Eltern,

die bayerische Regierung hat beschlossen, dass alle Schülerinnen und Schüler ab Montag, den 16.03.2020 bis einschließlich 19.04.2020 dem Unterricht und jeglicher sonstigen schulischen Veranstaltung fern bleiben müssen.
Die Versorgung mit Unterrichtsmaterial wurde von Seiten unserer Schule im Elternbrief vom 13.03.2020 sichergestellt. Einige Lehrer werden auch über die Klassen-E-Mail-Gruppe (siehe Hausaufgabenheft Ihres Kindes) Materialien zum Herunterladen versenden. Die Erledigung der Lerninhalte ist Pflicht.


Um in Bereichen der kritischen Infrastruktur die Arbeitsfähigkeit der Erziehungsberechtigten aufrecht zu erhalten, wird eine Notbetreuung für deren Kinder an der Schule eingerichtet. Zu den Bereichen der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere die Gesundheitsversorgung, die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz) und die Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienst, Energie, Wasser ÖPNV, Entsorgung). 


Eine Notbetreuung wird angeboten, wenn ein Erziehungsberechtigter im Bereich der Gesundheitsversorgung oder der Pflege tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist oder beide Erziehungsberechtigte des Kindes, im Fall von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende, in sonstigen Bereichen der kritischen Infrastrukturtätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung ihrer Kinder gehindert sind. Voraussetzung ist in diesem Fall, dass kein anderer Erziehungsberechtigter verfügbar ist, um die Betreuung zu übernehmen.

Nähere Informationen hierzu finden Sie unter:

https://www.stmas.bayern.de/imperia/md/content/stmas/stmas_inet/200321_informationsblatt_fur_eltern_aktualisiert_clean.pdf

Weitere Voraussetzung für die Teilnahme an der Notfallbetreuung ist, dass die Kinder

  • keine Krankheitssymptome aufweisen,
  • keinen Kontakt zu einer infizierten Person haben oder binnen der letzten 14 Tage hatten und
  • sich nicht in einem Gebiet aufgehalten haben, das durch das Robert-Koch-Institut (RKI) im Zeitpunkt des Aufenthalts als Risikogebiet ausgewiesen war oder innerhalb von 14 Tagen nach dem Aufenthalt als solches ausgewiesen worden ist. Sollten 14 Tage seit der Rückkehr aus diesem Risikogebiet vergangen sein und sie keine Krankheitssymptome aufweisen, ist eine Teilnahme möglich.

Bei Bedarf einer Notfallbetreuung füllen Sie im Vorfeld mindestens einen Tag im Voraus bitte unbedingt dieses Formular aus und schicken es per Mail an die Schule (sekretariat@grundschule-neukirchen.de):

https://www.stmas.bayern.de/imperia/md/content/stmas/stmas_inet/21-03-2020_erklaerung_notbetreuung_stmas_stmuk-aktualisiert-clean.pdf

Diese Kinder werden bis zum regulären Unterrichtsschluss vom Lehrpersonal betreut. Es wird kein Unterricht stattfinden. Wir bitten Sie, Ihren Kindern die von den Lehrern zur Verfügung gestellten Unterrichtsmaterialien mitzugeben.
Die Kinder, die vormittags betreut werden, können im Anschluss die Mittagsbetreuung besuchen, sofern sie dort auch regulär angemeldet sind.
Bitte teilen Sie uns so schnell wie möglich per Mail mit, ob Sie aufgrund Ihrer beruflichen Tätigkeit zu der Notfallgruppe zählen und eine Betreuung für Ihr Kind brauchen!
E-Mail an: sekretariat@grundschule-neukirchen.de
Busse verkehren in dieser Zeit nicht! Bitte organisieren Sie selbst, wie Ihr Kind zur Schule gebracht werden kann bzw. wieder nach Hause.
Bitte informieren Sie sich auch zusätzlich auf der Hompage der Regierung der Oberpfalz!
Alle schulischen Veranstaltungen werden hiermit für diese Zeit abgesagt! (Elternabend zum Übertritt, Schulhausrallye mit Kindergarten).

Bitte informieren Sie sich zusätzlich regelmäßig auf den Internetseiten der Regierung der Oberpfalz und des Robert-Koch-Instituts.

Wir bitten Sie alle in dieser Krisensituation um Verständnis und dass Sie alle zusammenhelfen!

 

Mit freundlichen Grüßen

Birgit Molitor, Rektorin